Navigation
Malteser Jugend in Speyer

Altersanzug

Die Einzelteile des Altersanzugs

Der demografische Wandel und die gestiegene Lebenserwartung führen dazu, dass immer mehr ältere Menschen am alltäglichen Leben in der Öffentlichkeit, sei es beispielsweise im Straßenverkehr oder im Supermarkt, teilnehmen.

In vielen Situationen fehlt den jungen Menschen oftmals das Verständnis für das Verhalten dieser Bevölkerungsgruppe. Man hinterfragt, warum das nicht alles etwas schneller geht und weshalb man in scheinbar einfachen Situationen um Hilfe gebeten wird.

Um bei jungen Erwachsenen ein Verständnis für das Alter zu schaffen verfügt die Malteser Jugend in Speyer über einen Altersanzug (AgeMan®). Mit Hilfe der einzelnen Komponenten werden den Jugendlichen die Auswirkungen des Alters bewusst gemacht, indem sie erfahrbar werden. In verschiedenen Übungen erfahren sie zum Beispiel, dass es eben nicht so einfach ist etwas von ganz oben aus dem Regal zu holen, wenn man seine Arme nicht mehr richtig bewegen kann und warum das Bezahlen an der Kasse manchmal etwas länger dauert.

Auf Dauer ist der Einsatz des Altersanzugs im Rahmen einer Fortbildung für Schülerinnen und Schüler zum Thema "Alter" geplant. Dabei sollen die Schüler sich zunächst mit dem Älterwerden auseinandersetzen und etwas darüber erfahren, bevor dann als Abschluss ein soziales Projekt mit "echten" Senioren geplant wird.

Vor allem für Schulen, an denen es ein Unterrichtsfach mit dem Inhalt "Alter" und / oder "Soziales" gibt, ist ein solches Projekt durchaus interessant.

Sie haben Interesse an diesem Projekt oder möchten mehr Informationen erhalten? Dann melden Sie sich bei uns! Als Ansprechpartner steht Ihnen unser Diözesanreferent für Jugend und Schule, Felix Bohn, gerne zur Verfügung. Kontakt: felix.bohn[at]malteser.org, Telefon: 06232/6778-23.

Weitere Informationen